Betreuer werden

Bereits jetzt starten die Vorbereitungen für das Jugendzeltlager 2018. Der ideale Zeitpunkt also, um als Neu-Betreuer einzusteigen und sich ein Bild davon zu machen, was sich hinter den Kulissen des Jugendzeltlagers abspielt! Jung-Betreuer können ab 16 Jahren beim Zeltlager aktiv werden. Ab 18 Jahren packt man dann richtig mit an! Nach oben sind beim Alter keine Grenzen gesetzt – es findet sich für jeden die passende Aufgabe!

Betreuer werden- Was kommt auf dich zu?

  • unterjährige Vorbereitungstreffen (ca. 3-4 Treffen/Jahr)
    Bei den Vorbereitungstreffen wird z.B. das Motto für’s kommende Zeltlager festgelegt, anstehende Aufgaben verteilt, Werbemaßnahmen besprochen, Arbeitskreise für’s Zeltlager vorgestellt und mögliche Anschaffungen diskutiert.
  • Aufbau des Zeltlagers
    Am Wochenende vor Beginn des Zeltlagers schlagen wir bereits – im wahrsten Sinne des Wortes – unsere Zelte in Winterreute auf. Folgende Infrastruktur muss für das Zeltlager eingerichtet bzw. aufgebaut werden:

    • Schlafzelte der Kinder (Gruppenzelte für ca. 8 – 11 Kinder)
    • Schlafzelte der Betreuer (Gruppenzelte für ca. 10 – 15 Betreuer)
    • Küchenzelt
    • Duschzelt (nur für Betreuer zugänglich)
    • „Casino“-Zelt (Aufenthaltszelt, nur für Betreuer zugänglich)
    • Großzelt (Aufzenthaltszelt für Kinder und Betreuer)
    • Toilettenwagen (ein Toilettenhäuschen ist vor Ort)
    • Elektroinstallation inkl. Beleuchtung
    • Wasserversorgung für Küchen- und Duschzelt
    • Waschbecken für Kinder
  • Durchführung des Zeltlagers
    Während des Zeltlagers ist jeder Betreuer einer Zeltnummer zugeteilt. I.d.R. sind 2-3 Betreuer für die Kinder eines Zeltes verantwortlich. Du frühstückst also idealerweise mit den Kindern deines Zeltes, isst mit ihnen zu mittag und zu abend und sagst ihnen gute Nacht. In „Leerlauf-Zeiten“ kannst du mit den Kindern deines Zeltes Großgruppenspiele spielen (z.B. Fußball, Volleyball, …) oder einfach nur quatschen. Außerdem veranstaltet jeder Betreuer (auch gerne zu zweit) vormittags einen Arbeitskreis, zu denen sich die Kinder jeweils am Vorabend anmelden. Deinen Arbeitskreis kannst du dir selbst überlegen. Letztes Jahr gab es z.B. Masken basteln, Fußball spielen, Schneekugeln basteln und Jonglierbälle erstellen. Du siehst, hier sind deiner Fantasie kaum Grenzen gesetzt!
  • Abbau des Zeltlagers
    Natürlich muss alles, was aufgebaut wurde, auch wieder abgebaut werden! Das geht aber deutlich schneller als der Aufbau, deshalb sind wir am Freitag abend bereits fertig und können uns zum gemeinsamen Abschlussessen treffen.